Edward Young

englischer Dichter
Edward Young

Edward Young (1683-1765)Bearbeiten

englischer Dichter

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

  • "Das Leben lebt erst jenseits des Grabes." - Klagen, 3. Nacht. In: Klagen, oder Nachtgedanken über Leben, Tod, und Unsterblichkeit. Übersetzt von Johann Arnold Ebert. Band 1. Leipzig: Schwickert, 1790, S. 256, Vers 510 Google Books
  • (Original engl.: "Life lives beyond the Grave.")
  • "Der Aufschub ist ein Dieb der Zeit." - Klagen, 1. Nacht. In: Klagen, oder Nachtgedanken über Leben, Tod, und Unsterblichkeit. Übersetzt von Johann Arnold Ebert. Band 1. Leipzig: Schwickert, 1790, S. 64 f., Vers 392 Google Books
  • (Original engl.: "Procrastination is the Thief of Time.")
  • "Der Mensch braucht nur wenig; und auch dieses Wenige nicht lange." - Klagen, 4. Nacht. In: Klagen, oder Nachtgedanken über Leben, Tod, und Unsterblichkeit. Übersetzt von Johann Arnold Ebert. Band 1. Leipzig: Schwickert, 1790, S. 284 f., Vers 118 Google Books
  • (Original engl.: "Man wants but Little; nor that Little, long.")

WeblinksBearbeiten

Commons führt Medien zu Edward Young.