Ehm Welk

deutscher Schriftsteller

Ehm Welk (1884-1966)Bearbeiten

eigentlich Emil Welk
deutscher Schriftsteller, Journalist und Professor

ÜberprüftBearbeiten

  • "Das weiße Licht in seinem Haupte, das der Mensch Verstand nennt, wächst ebenfalls mit ihm von Jahr zu Jahr, bis er es schließlich für Vernunft oder Einsicht in die Notwendigkeit hält." - Mein Land, das ferne leuchtet. Berlin: Henschel, 1952. S. 75
  • "Der Glaube an Geister, Fabelwesen und geheimnisvolle ordnende Kräfte trübt zwar den kindlichen Geist, erweckt Furcht, verwirrt die Erscheinungen des Lebens und verwischt die Ursachen der Ungerechtigkeiten, er belebt aber auch das Gefühl, bereichert die Natur, nährt die Hoffnung und beglänzt viele sonst sehr nüchterne Dinge und Aufgaben." - Mein Land, das ferne leuchtet. Berlin: Henschel, 1952. S. 19