Gier

Wikimedia-Begriffsklärungsseite

ZitateBearbeiten

  • "Der Mensch ist ein geldgieriges Tier, und diese Eigenschaft kommt allzu oft seiner Güte in die Quere." - Herman Melville, Moby Dick
  • "Und nun ist die Macht an sich böse, gleichviel wer sie ausübe. Sie ist kein Beharren, sondern eine Gier und eo ipso unerfüllbar, daher in sich unglücklich und muß also andere unglücklich machen." - Jacob Burckhardt, Weltgeschichtliche Betrachtungen, 1905

Sprichwörter und VolksmundBearbeiten

BibelBearbeiten

  • "Die Gerechtigkeit der Aufrichtigen rettet sie, aber durch ihre Gier werden die Treulosen gefangen. - Sprüche 11,6

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Begehren, Begierde, Habgier
Gegenbegriff: Zurückhaltung
Wikipedia führt einen Artikel über Gier.
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Gier.