Hauptmenü öffnen

Karl Bücher

deutscher Volkswirt und Zeitungswissenschaftler

Karl Bücher (1847-1930)Bearbeiten

deutscher Nationalökonom und Kommunikationswissenschaftler

ÜberprüftBearbeiten

  • "Die Redaktion ist für die kapitalistische Erwerbsunternehmung nicht weiter als ein lästiger Kostenbestandteil, der gebraucht wird, um die Annoncen vor die Augen von Menschen zu bringen, auf die sie wirken können […] Also ist die Zeitung ein Erwerbsunternehmen, das Annoncenraum als Ware erzeugt, die nur durch einen redaktionellen Teil verkäuflich wird." - Gesammelte Aufsätze zur Zeitungskunde, Tübingen 1926, S. 377, zitiert in Meyn, H.: Massenmedien in Deutschland, UVK Verlagsgesellschaft mbH, Konstanz, 2004 - ISBN 3-89669-420-0

WeblinksBearbeiten

Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Karl Bücher.