Kaspar Hauser

deutsches Findelkind (1833 gestorben)
Grabstein auf dem Stadtfriedhof von Ansbach

Kaspar Hauser (ca. 1812-1833)Bearbeiten

deutsches Findelkind

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

„A söchtener Reuter möcht i wern, wie mei Voater gwen is.“ - Kaspar Hauser bei seiner Ankunft in Nürnberg (Quelle: Walther Schreibmüller, Bilanz einer 150jährigen Kaspar Hauser-Forschung, Genealogisches Jahrbuch 31, 1991, S. 43 books.google)

Zitate mit Bezug auf Kaspar HauserBearbeiten

  • HIC JACET CASPARUS HAUSER AENIGMA SUI TEMPORIS IGNOTA NATIVITAS OCCULTA MORS MDCCCXXXIII

(„Hier liegt Kaspar Hauser, Rätsel seiner Zeit, unbekannt die Herkunft, geheimnisvoll der Tod 1833“) - Grabinschrift

  • HIC OCCULTUS OCCULTO OCCISUS EST XIV. DEC. MDCCCXXXIII

(„Hier wurde ein Geheimnisvoller auf geheimnisvolle Weise getötet 14. Dez. 1833“) - Inschrift auf einem Denkmal im Ansbacher Hofgarten

WeblinksBearbeiten

Commons führt Medien zu Kaspar Hauser.
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Kaspar Hauser.