Hauptmenü öffnen

Kurt Floericke

deutscher Naturwissenschaftler

Kurt Floericke (1869-1934)Bearbeiten

deutscher Naturwissenschaftler und Verfasser zahlreicher populärwissenschaftlicher Darstellungen

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

  • "Auch in Deutschland beginnt eine andere Auffassung des Naturschutzes sich durchzusetzen. Vorgeschrittene Geister haben das Nützlichkeitsprinzip als völlig ungenügend verworfen. Wir wollen z. B. einen Vogel nicht deshalb schützen, weil er vielleicht schädliche Insekten vertilgt, sondern wir wollen den Vogel schützen um das Vogels selbst willen, weil es in seiner Art ein herrliches Geschöpf ist, ein Dichtergedanke gewissermaßen der schaffenden Natur, weil ohne die anmutigen Bewegungen, die bunten Farben und die lieblichen Gesänge unserer Vögel unsere Wälder und Fluren unendlich öde, tot und traurig erscheinen würden." - Umschau über die Naturschutzbewegung. In: Kosmos. Band 6, Nr. 4, 1909, S. 100. -> Zitat im Textumfeld
  • "Die Natur reguliert sich eben am besten von selbst, und kurzsichtiges Eingreifen des Menschen wird niemals Gutes zeitigen auch nicht im umgekehrten Sinne, wie es wohlmeinende Naturfreunde öfters versucht haben." - Umschau über die Naturschutzbewegung. In: Kosmos. Band 6, Nr. 4, 1909, S. 99. -> Zitat im Textumfeld

WeblinksBearbeiten

Commons führt Medien zu Kurt Ehrenreich Floericke.
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Kurt Floericke.