Louise Aston

deutsche Schriftstellerin und Vorkämpferin für die Revolution und Frauenemanzipation
Louise Aston (porträtiert von Johann Baptist Reiter)

Louise Aston (1814-1871)Bearbeiten

deutsche Schriftstellerin, Vorkämpferin für die demokratische Revolution und Frauenbewegung

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

  • "Ich verwerfe die Ehe, weil sie zum Eigenthume macht, was nimmer Eigenthum sein kann: die freie Persönlichkeit; weil sie ein Recht giebt auf Liebe, auf die es kein Recht geben kann; bei der jedes Recht zum brutalen Unrecht wird." - Meine Emancipation, Verweisung und Rechtfertigung, C. G. Vogler, Brüssel 1846, S. 45 f., DTA
  • "Der Freie sündigt weil er sünd'gen muß!" - Den Frauen. In: Freischärler-Reminiscenzen, Verlag von E. O. Weller, Leipzig 1850, S. 21, Google Books
  • "Freiem Leben, freiem Lieben, // Bin ich immer treu geblieben!" - Lebensmotto. In: Wilde Rosen, Verlag von W. Moeser und Kühn, Berlin 1846, S. 26, Google Books, zeno.org
  • "Ich achte dennoch eure Tugend nicht, // Verwerfe kühn eu'r heiliges Gericht!" - Den Frauen. In: Freischärler-Reminiscenzen, Verlag von E. O. Weller, Leipzig 1850, S. 21, Google Books

WeblinksBearbeiten

Commons führt Medien zu Louise Aston.
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Louise Aston.