Hauptmenü öffnen

ZitateBearbeiten

  • "Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos." - Loriot, Sehr verehrte Damen und Herren..., Diogenes Verlag, Zürich 2005 ISBN 3-257-06451-9
  • "Ja, ja, in der allgemeinen Classification geht ihr unter diesem Namen, so wie Windhunde, Wachtelhunde, Pudel, Möpse, Bullen-Beißer, Schäferhunde, alle unter dem allgemeinen Namen Hund begriffen werden; die besondere Bestimmung unterscheidet den schnellen, den langsamen, den schlauen, den Haushüter, den Jäger, einen jeden durch eine gewisse Gabe der gütigen Natur, die seiner Art eigen ist, und ihn aus der allgemeinen Gattung auszeichnet." - William Shakespeare, Macbeth, 3. Akt, 1. Szene
  • "Möpse sind mit Hunden nicht zu vergleichen. Sie vereinigen die Vorzüge von Kindern, Katzen, Fröschen und Mäusen." - Loriot, Möpse und Menschen. Eine Art Biographie. Zürich 1983. S. 159

Sprichwörter und VolksmundBearbeiten

  • "Bleibe glücklich, bleibe froh / wie der Mops im Paletot."
  • "Bleibe glücklich, bleibe froh / wie der Mops im Haferstroh."
  • "Bleibe glücklich, froh und heiter / wie der Mops am Blitzableiter."
  • "[…] Drauf schüttl' ich meinen kleinen Mops, / Der gibt zum Reis mir meinen Klops!" - Anonym, Zeitschrift "Ulk", 21. Dezember 1917, Nr. 51, schuettelreis.de, (Variante des "Mops"-"Klops"-Reims)
  • "Ein dreister Mops / will meistens Drops." - Einer der beiden einzigen in der deutschen Sprache bekannten Schüttelreime auf "Mops" (-"Drops")
  • "Gibst Du dem Mops Sardellenbutter / frisst er sie nicht. Doch bellen tut er." - Schüttelreim
  • "Kein Mops wird klagen / mit nem Klops im Magen."

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Hund
Wikipedia führt einen Artikel über Mops.
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Mops.
Commons führt Medien zu Mops.