Hauptmenü öffnen

Nationalhymne

Lied oder Musikstück (Hymne) eines Staates, mit dem er sich zu besonderen Anlässen präsentiert

ZitateBearbeiten

  • "Am besten grätschen wir die Brasilianer schon bei der Hymne weg." - Torsten Frings, vor einem Länderspiel gegen Brasilien, auf die Frage hin, was denn sein Erfolgsrezept wäre, taz, 7. Juni 2006, S. 14, taz.de
  • "Ich bete. Zuerst in der Kabine, dann während der Hymne und dann noch einmal, direkt bevor das Spiel losgeht. [...] Ich bete Verse aus dem Koran in mich hinein. Das gibt mir Kraft und erleichtert mich. Wenn ich das nicht machen würde, dann hätte ich ein schlechtes Gefühl." - Mesut Özil, auf die Frage, was er vor jedem Spiel tut und was in ihm vorgeht, wenn er vor einem Nationalspiel die deutsche Nationalhymne hört, Der Tagesspiegel. 14. Oktober 2009
  • "Ich empfinde es als ungemein respektlos, wenn vor dem Spiel bei unserer Nationalhymne gepfiffen wird. Dabei sollte man bedenken, dass wir in Deutschland zwei Millionen Menschen aus der Türkei Arbeit geben." - Uli Stielike, nach einem U-21-Turnier in Istanbul, bei dem die deutsche Mannschaft ausgepfiffen wurde, Hamburger Abendblatt, 20. November 2003

WeblinksBearbeiten

Wikipedia führt einen Artikel über Nationalhymne.
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Nationalhymne.