Paul Keller

schlesischer Schriftsteller
Paul Keller

Paul Keller (1873-1932)Bearbeiten

schlesischer Schriftsteller und Publizist

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

  • "Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille." Das letzte Märchen - Ein Idyll. 1905. Kapitel Rübezahls Grab, bei Projekt Gutenberg-de
  • "Fremder Gleichmut ist eines der besten Mittel gegen die Fieber des Lebens." - Der Sohn der Hagar. Roman. München: Allgemeine Verlagsgesellschaft, 1907. Erstes Kapitel, bei Projekt Gutenberg
  • "Wenn ein schlechter Mensch einmal lächelt, sucht ihn Gott heim." - Marie Heinrich. Roman. Breslau: Bergstadtverlag, 1926. S. 255. Google Books

WeblinksBearbeiten

Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Paul Keller.
Commons führt Medien zu Paul Keller.