Hauptmenü öffnen

Ulrich Wickert

deutscher Jurist, Fernseh-Journalist und Moderator
Ulrich Wickert (Frankfurter Buchmesse 2011)

Ulrich Wickert (*1942)Bearbeiten

deutscher Journalist und Moderator

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

  • "[…] einen angenehmen Abend und eine geruhsame Nacht." - Abschiedsformel am Ende nahezu jeder Ausgabe der "Tagesthemen", zitiert bei Spiegel online: »Abschied von "Mr. Tagesthemen"«
  • "Frankreich ist wie geistige Nahrung für mich." - Tagesthemen, ARD, 12. November 2003
  • "Heute muss man zwei Dinge ganz klar voneinander trennen. Das Eine ist die Kirche und das Andere ist der Glaube." - Markus Lanz, ZDF, 11. Mai 2010
  • "Heute wird zu Recht beklagt, dass die tibetische Kultur von den Chinesen unterdrückt wird. Darüber sollte man aber nicht vergessen, dass die tibetische Kultur aus einer Religion hervorgeht, die noch sehr viel brutaler war, und die Menschen in Tibet wie in der schlimmsten Diktatur unterdrückte. Deshalb verbietet sich jede unkritische Gefühlsduselei für den Dalai Lama und die tibetischen Mönche." - Tagesthemen, ARD, 12. Oktober 1997
  • "Kinder werden als asoziale und egoistische Wesen geboren. Die Werte der Zivilisation, die des Menschen Gemeinschaft von der Horde unterscheidet, müssen ihnen erst nach und nach vermittelt werden. Das ist Aufgabe der Erziehung." - Zeit zu handeln, Hamburg 2001, ISBN 3-455-11253-6
  • "Was haben George W. Bush und Osama Bin Laden gemeinsam? […] Bush ist kein Mörder und Terrorist. Aber die Denkstrukturen sind die gleichen." - "Max", Oktober 2001, dreigliederung.de. Die Frage ist die Überschrift des Artikels, die Antwort steht im Artikel.

WeblinksBearbeiten

Wikinews führt Nachrichten zu Ulrich Wickert.