Hauptmenü öffnen

ZitateBearbeiten

  • "Der Ungeduldige fährt sein Heu nass ein." - Wilhelm Busch, Spricker - Aphorismen und Reime, Vergebens predigt Salomo. In: Was beliebt ist auch erlaubt. Wilhelm Busch. Sämtliche Werke II. Herausgegeben von Rolf Hochhuth. 12. Auflage, München, 2008. ISBN 3570030040, S. 877
  • "Ungeduld hat häufig Schuld." - Wilhelm Busch, Spricker - Aphorismen und Reime, Dummheit, die man bei den anderen sieht. In: Was beliebt ist auch erlaubt. Wilhelm Busch. Sämtliche Werke II. Herausgegeben von Rolf Hochhuth. 12. Auflage, München, 2008. ISBN 3570030040, S. 872
  • "Die Eile ist das Gegenteil der Geduld: Ungeduldig sucht sie zu beschleunigen, was eigentlich seine Zeit braucht." - Jürgen Dahl, Vom Geschmack der Lilienblüten
  • "Die Ungeduld des Alters ist etwas, das die Jugend nicht versteht." - Ferdinando Galiani, Gedanken und Beobachtungen
  • "Die Ungeduld sucht die Fülle, aber sie erlangt nichts als die Völle." - Jürgen Dahl, Vom Geschmack der Lilienblüten
  • "Die Ungeduld verlangt das Unmögliche, nämlich die Erreichung des Ziels ohne die Mittel." - Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Phänomenalogie des Geistes
  • "Es gibt Gebiete, bei denen ich ungeduldiger bin, und Gebiete, bei denen ich mehr Geduld habe. Geduldig bin ich dort, wo die Komplexität des Systems eine gewisse Behutsamkeit fordert. Ungeduldig bin ich dort, wo Leute leiden." - Ruth Dreifuss, Interview in Sonntags-Zeitung Nr. 21 vom 26. Mai 2002
  • "Ungeduld begleitet wahre Leiden." - William Shakespeare, "Heinrich VI." / Margareta

Sprichwörter und VolksmundBearbeiten

  • "Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht." - Aus Afrika
  • "Ungeduld ist ein schnelles Pferd, aber ein schlechter Reiter." - Aus Serbien

WeblinksBearbeiten

Gegenbegriff: Geduld