Wau Holland

deutscher Journalist und Computer-Aktivist
Wau Holland (um 2000)

Wau Holland (1951-2001)Bearbeiten

deutscher Journalist und Hacker
eigentlich: Herwart Holland-Moritz

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

  • "Alles ist eins - außer der Null." - als Panelteilnehmer der Veranstaltung "BerlinBeta", September 2000 heise.de
  • "Wir machen keinen groben Unfug - wir machen feinen Fug." - Im Interview mit der Schweizer Sonntagszeitung, 6. Mai 2001; gemeint ist der Chaos Computer Club
  • "Wir müssen die Rechte der Andersdenkenden selbst dann beachten, wenn sie Idioten oder schädlich sind. Wir müssen aufpassen. Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit --- Keine Zensur!" - Erklärung gegen die Einschränkung der Informationsfreiheit,ccc.de
  • "Technologie muß man nicht bekämpfen, sondern beherrschen." - Zitiert in Werner Heine: Die Hacker. Von der Lust, in fremden Netzen zu Wildern. Reinbek bei Hamburg 1985. S. 14.
  • "Falls ich mal telefonieren muss" auf die Frage, warum er stets einen Phasenprüfer mitführe, zitiert in http://www.spiegel.de/einestages/30-jahre-chaos-computer-club-a-947279.html. (Hintergrund: Niemand weiß, wie man einen Phasenprüfer zum Telefonieren verwenden kann, aber wenn jemand wie Wau Holland das sagt (in Zeiten von intensiver Verwendung von Telefonzellen), klingt das wie eine Drohung)
  • "Der Computer ist eine Maschine zum Kopieren und Verändern von Bits." Interview, 25. Januar 2001

ZugeschriebenBearbeiten

  • "Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann." - Zitiert in Frank Kargls Vortragsfolien zum Thema "Hacker", CCC Ulm, 2003; ein Überblick über die Wurzeln und Geschichte der Hackerbewegung aus Sicht des Chaos Computer Clubs, S. 9.

WeblinksBearbeiten

Commons führt Medien zu Wau Holland.