Wilhelm Waiblinger

deutscher Dichter und Schriftsteller

Wilhelm Waiblinger (1804-1830)Bearbeiten

deutscher Dichter

ÜberprüftBearbeiten

  • "Italiener! Das lautet soviel als Hanswurst! Was ist das für ein Schlaraffenland! Ohne vernünftige Gesetze, ohne Polizei, ohne Erziehung, in den Händen des Clerus, ohne Fleiß und Arbeitsamkeit, und für den Fremden ohne alle Bequemlichkeit!" - Die Briten in Rom (1828). Aus: Gesammelte Werke, hg. von H. v. Canitz. 1. Band, 3. Gesammtauflage. Pforzheim: J. M. Flammer, 1859. S. 182. Google Books