Hauptmenü öffnen

Argument

Begründung der Wahrheit oder Bevorzugung einer Behauptung oder Entscheidungsoption durch Aussagen

ZitateBearbeiten

  • "Die gewöhnliche Kunst der Sophisten besteht darin, eine Menge Argumente anzuhäufen, um deren Schwäche zu verbergen." - Jean-Jacques Rousseau, Vierter Brief vom Berge
  • "Ganz abgesehen von ethischen Argumenten ist es nahezu absurd, dass der Staat durch die Finanzierung der Abtreibungen (über 90 Prozent) die negative Bevölkerungsentwicklung und den damit drohenden Kollaps der Sozialsysteme selbst aktiv unterstützt! Seit Einführung der Fristenregelung im Jahr 1974 sind mehr als acht Millionen ungeborener Kinder getötet worden. Jahr für Jahr eine Großstadt." - Peter Hahne, Schluss mit lustig! Das Ende der Spaßgesellschaft, Kapitel: "Der Krieg der Generationen"
  • "Sei nicht ungeduldig, wenn man deine Argumente nicht gelten lässt." - Johann Wolfgang von Goethe, "Maximen und Reflexionen", 797

WeblinksBearbeiten

Wikipedia führt einen Artikel über Argument.
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Argument.