Hauptmenü öffnen

Charles Baudelaire

französischer Schriftsteller

Charles Baudelaire (1821-1867)Bearbeiten

französischer Dichter

ÜberprüftBearbeiten

  • (Original franz.: "Mes baisers sont légers comme ces éphémères // Qui caressent le soir les grands lacs transparents, // Et ceux de ton amant creuseront leurs ornières // Comme des chariots ou des socs déchirants;" - Femmes Damnées (Delphine et Hippolyte))
  • "Der Wein wandelt den Maulwurf zum Adler." - Die künstlichen Paradiese (Les paradis artificiels), III. Kapitel. Übersetzt von Franz Blei und Heinrich Steinitzer. München: Müller, 1925

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

  • "Die Dämmerung versetzt die Wahnsinnigen in Erregung." - Kleine Gedichte in Prosa
  • "Die schönste List des Teufels ist es, uns zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt." - Der freigebige Spieler
  • "Eine Folge von kleinen Willensakten liefert ein bedeutendes Ergebnis." - Tagebücher
  • "Ich begreife nicht, wie eine reine Hand eine Zeitung berühren kann, ohne Krämpfe von Ekel zu bekommen." - Charles Baudelaire Tagebücher
  • "Nach einer Ausschweifung fühlt man sich stets noch einsamer, noch verlassener." - Tagebücher

WeblinksBearbeiten

Commons führt Medien zu Charles Baudelaire.
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Charles Baudelaire.