ZitateBearbeiten

  • "Es ist möglich, dass der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten." - Friedrich Hebbel, Tagebücher, 4. Januar 1860

Sprichwörter und VolksmundBearbeiten

  • "Etwas brennt mir auf den Nägeln." - Redewendung - (ich habe dringend etwas zu sagen, zu erledigen)
  • "Er gönnt ihm nicht das Schwarze unter den Fingernägeln." - Redewendung - (jemandem den geringsten Erfolg neiden)

SchüttelreimeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Finger, Nagel
Wikipedia führt einen Artikel über Fingernagel.
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Fingernagel.