Heinrich Kramer

Kriminalcodex von 1486 zur Legitimation der Hexenverfolgung vom Dominikaner Heinrich Kramer

Heinrich Institoris (1430-1505)Bearbeiten

Mit-Autor des Hexenhammers und Inquisitor
auch: Heinrich Institor
eigentlich: Heinrich Kramer

ÜberprüftBearbeiten

  • "Also schlecht ist das Weib von Natur, da es schneller am Glauben zweifelt, auch schneller dem Glauben abschwört, was die Grundlage von Hexerei ist." - Hexenhammer, 1. Teil, 6. Frage, S. 100 archive.org
  • "Daher (sagt) Chrysostomus über Matth. 19[,10]: „Es frommt nicht, zu heiraten. Was ist denn das Weib anders als die Feindin der Freundschaft, eine unentrinnbare Strafe, ein notwendiges Übel, eine natürliche Versuchung, ein wünschenswertes Unheil, eine häusliche Gefahr, ein ergötzlicher Schade, ein Mangel der Natur, mit schöner Farbe gemalt? [...]" - Hexenhammer, 1. Teil, 6. Frage - Nachzitat der unechten Matthäushomilien des Pseudo-Chrysostomus, Homilie 32, S. 96 archive.org
  • (Original lat.: Hinc Crisosto sup Matth. xix: "Non expedit nubere. Quid aliud est mulier nisi amicicie inimica. ineffugabilis pena. necessarius[!] malu[m]. naturalis tentatio. desiderabilis calamitas. domesticu[m] p[er]iculum. delectabile detrimentum. malu[m] nature / bono colore depicta[tum]. [...]" - http://diglib.hab.de/inkunabeln/151-quod-2f-1/start.htm p. 00036(36) linke Spalte)

QuellenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Wikipedia führt einen Artikel über Hexenhammer.