Karl Valentin

bayerischer Komiker, Volkssänger, Autor und Filmproduzent
Porträt Karl Valentin von Edgar John, 1937

Karl Valentin (1882-1948)Bearbeiten

deutscher Kabarettist, Komiker und Filmproduzent
eigentlich: Valentin Ludwig Fey

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

  • "Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut!" - Karl Valentin; Hrsg. Helmut Bachmaier, 1990, Serie Piper, Bd. 1162 ISBN 3-492-11162-9
  • "Wrdlbrmpft!" - Karl Valentin, Gesamtausgabe Ton, 2002, Trikont, CD 8 ISBN 3-89898-300-5
  • "Die Zukunft war früher auch besser." - Karl Valentin, Gesamtausgabe Ton, 2002, Trikont, CD 7 ISBN 3-89898-300-5

Fälschlich zugeschriebenBearbeiten

  • "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit." - Zuschreibung u.a. in: Roger Willemsen: Figuren der Willkür: Autobiographie eines Buches, Piper, München 1987, S. 142, books.google.de
  • Als Dialog zwischen Wenzel (Paul Kemp) und Esmeralda (Annemarie Sörensen) in: Die verkauft Braut, Regie Max Ophüls, Vorlage Bedřich Smetana, Drehbuch Curt Alexander, Max Ophüls, Libretto Karel Sabina, 1932, youtube. Karl Valentin spielte dort die Rolle des Rudolph Brummer.
  • Siehe auch: Dirk Heißerer, Streit um ein Zitat: Von Valentin - oder nicht?, 18. Oktober 2018, sueddeutsche.de
  • Gerald Krieghofers, falschzitate.blogspot.com, 28. Oktober 2018

Zitate mit Bezug auf Karl ValentinBearbeiten

  • "Du stolperst auf den langen Beinen - // da stehst du nun, Karl Valentin […] // Da fragt man sich, // ja gibt es dich? // Wir werden wohl vor Lachen weinen - // Grüß Gott! // Willkommen in Berlin!" - Kurt Tucholsky, "Auf einen großen Komiker", in: "Die Frechheit", 5/11, (Nov. 1929), S. 6

WeblinksBearbeiten

Commons führt Medien zu Karl Valentin.
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Der Linksdenker, von Kurt Tucholsky, aus Weltbühne, 9. Oktober 1924.