Leopold Schefer

deutscher Dichter und Komponist
Leopold Schefer

deutscher Dichter und Komponist

Zitate mit Quellenangabe

Bearbeiten
  • "Ein jeder ist ein Kind der Zeit." - Laienbrevier, April, 25. Aus: Ausgewählte Werke. Band 11. Berlin: Veit und Comp., 1845. S. 124
  • "In unsrem Herzen liegt der Werth der Welt;" - Laienbrevier, Februar, 26. Aus: Ausgewählte Werke. Band 11. Berlin: Veit und Comp., 1845. S. 54
  • "Umgebung macht erst das Umgebne klar [...]." - Laienbrevier, Juni, 12. Aus: Ausgewählte Werke. Band 11. Berlin: Veit und Comp., 1845. S. 198
  • "Wer redlich dient und schweigt, der fordert viel." - Laienbrevier, Oktober, 20. Aus: Ausgewählte Werke. Band 12. Berlin: Veit und Comp., 1845. S. 166
  • "Zufriedenheit ist nur, so wie der Tag // Die Folge von der Sonne, so der Glanz, // Der Ausbruch deiner sonnenklaren Seele." - Laienbrevier, Mai, 23. Aus: Ausgewählte Werke. Band 11. Berlin: Veit und Comp., 1845. S. 165
Bearbeiten
 
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Leopold Schefer.
  Commons führt Medien zu Leopold Schefer.