Hauptmenü öffnen

Peter Sloterdijk

deutscher Philosoph, Kulturwissenschaftler und Essayist

Peter Sloterdijk (*1947)Bearbeiten

deutscher Kulturphilosoph

Zitate mit QuellenangabeBearbeiten

  • "Aus heutiger Sicht lag die 68er-Bewegung exakt in dem Trend, der zur Konsumgesellschaft führt. Ohne es zu ahnen, waren wir, die westdeutschen Früh-Hedonisten, die Labormäuse des totalen Konsumismus." - FOCUS 31/2005, Interview: "Die Freigabe aller Dinge", S. 52
  • "Bei der Basis des Systems ist es so, dass der Unterschied zwischen einem Bundeskanzler und einer Packung Frühstücksflocken viel weniger klar ist, als an der Spitze des Systems." - Das Philosophische Quartett vom 9. April 2006, ZDF
  • "Das Leben produziert einen symbolischen Überschuss, der als Weisheit, Wissen und Können in die Lebensspiele der nächsten Generation eingespeist wird." - aus FOCUS Nr. 38 (1999), www.focus.de
  • "Eine bleibende Kulturleistung der 68er besteht darin, dass sie die deutsche Gesellschaft in ein Kollektiv von Halbkranken umgeschaffen haben." - FOCUS 31/2005, Interview: "Die Freigabe aller Dinge", S. 51
  • "Er war 30 Jahre lang sozusagen das Maß aller Dinge in den Fragen des Bergsteigens, des Alpinismus. Sozusagen unser Mann im ewigen Eis. Sie waren so lange in Nepal, dass die Yetis jetzt sich schon über Sie unterhalten und sich fragen, ob es den Messner wirklich gibt!" - über Reinhold Messner, ZDF, Philosophisches Quartett, 1. Juni 2008
  • "Gegen Maos fröhlichen Exterminismus erscheint Hitler wie ein rachitischer Briefträger." - FOCUS 31/2005, Interview: "Die Freigabe aller Dinge", S. 54
  • "Zynismus ist das aufgeklärte falsche Bewußtsein, an dem Aufklärung zugleich erfolgreich und vergeblich gearbeitet hat." - Kritik der zynischen Vernunft, 2 Bde., Frankfurt am Main 1983 I/S. 37 f. ISBN 978-3-518-11099-7
  • "Das Wort "Lügenpresse" setzt mehr Harmlosigkeit voraus, als es in diesem Metier gibt." - Cicero 2/2016, Interview "Das kann nicht gut gehen" Seite 22