Hauptmenü öffnen

Seife

Salz einer Fettsäure, oft zur Reinigung verwendet

ZitateBearbeiten

  • "Die Seife ist ein Massstab für den Wohlstand und die Cultur der Staaten." - Justus von Liebig, Chemische Briefe, 6. Auflage, Neuer unveränderter Abdruck der Ausgabe letzter Hand, C. F. Winter, Leipzig und Heidelberg 1878, Elfter Brief, S. 87
  • "Die Seife schmolz dahin zu Schaum; // jetzt wäscht man sich mit Speichel // und raucht das Laub vom Lindenbaum // mit kleingeriebener Eichel." - Erich Mühsam, Die Pfeife
  • "Ich verkaufe das großartigste Produkt der Welt. Warum sollte dafür nicht ebenso geworben werden wie für Seife?" - Billy Graham, Fränkischer Tag, 4. November 1988
  • "Im Duden steht nicht alles. Gallseife zum Beispiel steht auch nicht drin, obwohl das ein seit Generationen bewährtes Hausmittel ist." - Bastian Sick, Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, ISBN 3462034480, S. 88
  • "Nun, die Wahrheit ist ein eigenartiges und recht seltenes Phänomen. In der Badewanne der Geschichte ähnelt sie einem Stück Seife, dass man nur mit Mühe festhalten kann - vorausgesetzt, man findet es überhaupt." - Terry Pratchett, Der Zauberhut

SprichwörterBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Wikipedia führt einen Artikel über Seife.
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Seife.