Hauptmenü öffnen

ZitateBearbeiten

  • "Blickt auf die Weite, die Festigkeit, die Raschheit des Himmels und hört einmal auf, Wertloses zu bewundern!" - Boëthius, Trost der Philosophie
  • "Die Liebe ist nicht von Wert, wenn sie nicht ausgewogen ist (wenn nicht beide Partner dem gleichen Stand angehören)." - Marie de France, Equitan
  • "Erlebnis an und für sich ist wertlos. Es kommt darauf an, was man daraus macht. Wird man durch das Erlebnis nicht größer, tiefer, reiner, so wäre es besser nicht geschehen." - Jakob Boßhart, Bausteine zu Leben und Zeit
  • "Heute gibt es viele, die das Gute für schlecht, das Minderwertige hingegen für gut halten. Diese Leute helfen nicht, sie hindern vielmehr." - Gottfried von Straßburg, Tristan
  • "Wer dient, bis dass er wird unwert, // Dem ist Undank zum Lohn beschert." - Georg Rollenhagen, Reinik hört des haselwurmes antwort auf des bauren bericht. Aus: Froschmeuseler, 1. Buch, 2. Theil, 20. Kapitel. Hg. von Karl Goedeke. Erster Theil. Leipzig: F. A. Brockhaus, 1876 [Dt. Dichter des 16. Jahrhunderts, Bd. 8]. S. 159, Zeile 137f.
  • (Original: "Wer dient, bis das er wird unwert, // Dem ist undank zum lon beschert.")

WeblinksBearbeiten

Gegenbegriff: Wert