Hauptmenü öffnen

ABearbeiten

BBearbeiten

  • "Bauer bleibt Bauer, selbst wenn er auf seidenem Kissen schläft."
  • "Bei sich zuhause ist der Hund am stolzesten."
  • "Besser ist es, zu besitzen, als zu wünschen; zu haben, als zu kriegen."
  • "Böse Eltern haben oft fromme Kinder."

DBearbeiten

  • "Das Glück ist der Vormund der Dummen."
  • "Das Pferd, das man nicht bekommen kann, hat immer Fehler."
  • "Der Esel behält seine Ohren, wenn er auch griechische Disteln frisst."
  • "Der Frau, der Mühle und dem Schiff mangelt es immer an was."
  • "Der Fuchs weiß mehr als ein Loch."
  • "Der Mann bleibt immer das Haupt und die Frau sein Hut."
  • "Der Tod steht den Jungen auf der Lauer, aber den Alten vor Augen."
  • "Die Hausfrau hat ihr Licht vom Manne wie der Mond von der Sonne."
  • "Die Liebe ist einäugig, aber Hass gänzlich blind!"
  • "Die Tugend in der Mitte, sagte der Teufel und setzte sich zwischen zwei Juristen."
  • "Die Weide ist ein kleiner Baum; aber sie dient dazu die andern Bäume zu binden."
  • "Du verlierst nichts, wenn du mit deiner Kerze die eines andern anzündest."

EBearbeiten

  • "Eigene Hand ist immer noch die treueste."
  • "Eine gute Hausfrau ist der beste Hausrat."
  • "Einzig Kind, Sorgenkind."
  • "Es ist zu spät zu helfen, wenn Lazarus tot ist."

FBearbeiten

  • "Für faule Schweine ist die Erde stets gefroren." - Eberhard Punsch: Das neue Zitaten-Handbuch, Augsburg 1995/1996?, ISBN 3-89350-623-3

GBearbeiten

HBearbeiten

  • "Hat dein Feind nur die Größe einer Ameise, so rechne ihn dennoch unter die Elefanten!"

IBearbeiten

  • "Iss den Fisch, wenn er noch frisch ist, und verheirate deine Tochter, solange sie jung ist."

JBearbeiten

KBearbeiten

  • "Keiner ist schlimm, bevor er freit, und gut, bevor er tot ist."
  • "Kunst findet überall Nahrung."

MBearbeiten

  • "Man kann keine Kerzen ausblasen, wenn man gleichzeitig Mehl im Mund hat."

TBearbeiten

VBearbeiten

WBearbeiten

  • "Wahrheit ist immer obdachlos."
  • "Wenn der Bart das Wichtigste wäre, könnten die Ziegen predigen."
  • "Wenn die Freude in der Stube ist, lauert die Sorge im Flur."
  • "Wenn die Hunde hinken, die Weiber weinen und die Krämer schwören, so hat das nicht viel zu bedeuten."
  • "Wenn jeder das Seine kriegt, kriegt der Teufel nichts."
  • "Wer auf die Schuhe eines Verstorbenen wartet, wird wohl barfuß gehen müssen."
  • "Wer jedermann dient, bekommt von keinem Lohn."
  • "Wo es Liebe regnet, wünscht sich keiner einen Schirm."
  • "Wollten wir alle Herren sein, wer sollte da die großen Säcke tragen?"

WeblinksBearbeiten

Wikipedia führt einen Artikel über Dänische Sprache.