Hauptmenü öffnen

Heilige

ein in religiöser und ethischer Hinsicht als vollkommen angesehener Mensch

ZitateBearbeiten

  • "Du verehrst die Heiligen, du freust dich, ihre Reliquien zu berühren. Doch du verachtest das Beste, was sie überliefert haben: das Beispiel des reinen Lebens." - Erasmus von Rotterdam, Handbüchlein eines christlichen Streiters
  • "Heilige hat es immer gegeben, niemals aber noch einen Menschen, der das Recht gehabt hätte, einen andern Menschen heilig zu sprechen." - Arthur Schnitzler, Ungedrucktes (in: Österreichische Dichtergabe, Wien 1928)
  • "Herr, wenn der heilige Antonius in der Wüste // ein so anmutiges Gesicht, // mit diesem lächelnden halb geöffneten Mündchen gesehen hätte, // wäre er entweder auf der Stelle tot umgefallen // oder hätte mit all seinen Organen durcheinander // bestimmt auf das Paradies gepfiffen!" - Giorgio Baffo, aus Poesie, Seite 114
  • "Wer gegen die heutige Tyrannei protestiert wie Luther vor 400 Jahren als Mönch protestierte, hat das Recht, sich auf ihn zu berufen. Auch soll den Evangelischen nicht ihr Heiliger genommen werden, obgleich dieser Heilige von Heiligen nichts wissen wollte." - Hugo Ball, "Zur Kritik der deutschen Intelligenz", Erstes Kapitel, 1919

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Heiligkeit, Heiligung, Heiligtum
Wikipedia führt einen Artikel über Heiliger.
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag heilig.