Hauptmenü öffnen

Jean Anthelme Brillat-Savarin

französischer Schriftsteller und Gastronomiekritiker

Jean Anthelme Brillat-Savarin (1755-1826)Bearbeiten

französischer Schriftsteller, Philosoph und Gastronomiekritiker

ÜberprüftBearbeiten

  • "Das Schicksal der Nationen hängt von der Art ihrer Ernährung ab." - Physiologie des Geschmacks[1]
  • (Original franz.: "La destinée des nations dépend de la manière dont elles se nourrissent.")
  • "Die Entdeckung eines neuen Gerichtes ist für das Glück der Menschheit wichtiger, als die Entdeckung eines neuen Gestirnes." - Physiologie des Geschmacks[1]
  • (Original franz.: "La découverte d'un mets nouveau fait plus pour le bonheur du genre humain que la découverte d'une étoile.")
  • "Die Fresser und Säufer wissen nicht, was essen und trinken heisst [sic!]." - Physiologie des Geschmacks[1]
  • (Original franz.: "Ceux qui s'indigèrent ou qui s'enivrent ne savent ni boire ni manger.")
  • "Ein Dessert ohne Käse ist ein Mädchen ohne Augen." - Physiologie des Geschmacks[1]
  • Andere Version: "Eine Nachspeise ohne Käse ist wie eine Schöne, der ein Auge fehlt."
  • (Original franz.: "Un dessert sans fromage est une belle à qui il manque un œil.")
  • "Sage mir, was Du isst, und ich sage Dir, was Du bist." - Physiologie des Geschmacks[1]
  • (Original franz.: "Dis-moi ce que tu manges, je te dirai ce que tu es.")

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

  • "Die Feinschmeckerei ist eines der stärksten gesellschaftlichen Bande; sie breitet täglich jenen geselligen Geist aus, der die verschiedenen Stände vereinigt, sie mit einander verschmilzt, die Unterhaltung belebt und die Ecken der gebräuchlichen Ungleichheit abschleift." - Physiologie des Geschmacks
  • "Die Feinschmeckerei steht den Frauen wohl an; sie ziemt der Zartheit ihrer Organe und ersetzt ihnen einige Vergnügungen, denen sie sich entziehen müssen, wie sie ihnen Trost gewährt für leiden, zu denen die Natur sie bestimmt hat." - Physiologie des Geschmacks
  • "Ein echter Feinschmecker, der ein Rebhuhn verspeist hat, kann sagen, auf welchem Bein es zu schlafen pflegte." - Physiologie des Geschmacks
  • "Fundamentalsätze der Gastronomie: I. Alles, was lebt, isst. II. Der Mensch lebt nicht um zu essen, sondern um gut zu essen." - Physiologie des Geschmacks
  • "Tiere fressen, Menschen essen, aber nur der Mann von Geist weiß, wie man isst." - Physiologie des Geschmacks

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Physiologie des Geschmacks oder Physiologische Anleitung zum Studium der Tafelgenüsse. Übersetzt von Carl Vogt, Friedrich Vieweg und Sohn, Braunschweig 1865. Google Books