Hauptmenü öffnen

Gregor von Nazianz

Bischof von Nazianz in Kappadokien
Gregor von Nazianz

Gregor von Nazianz d.J. (um 329 - 390)Bearbeiten

griechischer Theologe und Kirchenlehrer

ÜberprüftBearbeiten

  • "Denken wir bei heiterem Himmel an den Sturm und im Sturm an den Steuermann!" - „Rede an die geängstigten Einwohner von Nazianz und den über sie aufgebrachten Statthalter“. Ausgewählte Schriften des hl. Gregor von Nazianz, Band 1, 1874, S. 120 books.google
  • "Was nicht angenommen ist, kann nicht geheilt werden; was aber Gott geeint ist, kann auch gerettet werden." - Epistula 101,32 (Brief an Cledonius; Migne: Patrologia Graeca 37, 181), „Quod non est assumptum non est sanatum”
  • "Denn eine bekümmerte Seele ist Gott nahe, und Not führt zu dem, der geben und helfen kann, der aber wohl verachtet würde, wenn er immer und uneingeschränkt hülfe." - Reden
  • "Denn zuweilen ist dem Menschen Schmerz dienlicher als Gesundheit, Anspannung nützlicher als Ausspannung, Zurechtweisung förderlicher als Nachsicht. So wollen wir in guten Tagen nicht übermütig werden und im Unglück nicht verzagen und zusammenbrechen." - Reden
  • "Wir wollen in der Freude nicht der Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben." - Reden