Asche

fester Rückstand aus der Verbrennung organischen Materials

ZitateBearbeiten

  • "Die Asche macht alle gleich." - Seneca d.J., Moralische Briefe an Lucilius, XIV, XCI, 16
  • "Ich möchte im Winter sterben, und dann sollen sie meine Asche auf den Bürgersteig streuen. Wenn eine Oma dadurch vor dem Ausrutschen bewahrt wird, habe ich zumindest noch ein gutes Werk getan." - Dieter Bohlen, Stern Nr. 41/2008 vom 2. Oktober 2008, S. 168
  • "O wunderschön ist Gottes Erde, // Und werth darauf vergnügt zu sein! // Drum will ich, bis ich Asche werde, // Mich dieser schönen Erde freun!" - Ludwig Christoph Heinrich Hölty, Aufmunterung zur Freude. Aus: Gedichte. hg. von Johann Heinrich Voss. Hamburg: Bohn, 1804. S. 251-252
  • "Wenn das Haus brennt, vergisst man sogar das Mittagessen. - Ja: aber man holt es auf der Asche nach." - Friedrich Nietzsche, Jenseits von Gut und Böse - 4. Sprüche und Zwischenspiele, 83. Der Instinkt

Sprichwörter und VolksmundBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Ruß
Gegenbegriff: Glut, Feuer, Brand
Wikipedia führt einen Artikel über Asche.
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Asche.